Eine Pyramide ohne Spitze

Valencay ist eine Gemeinde und ein Schloss in der Region Centre-Val de Loire. Von dort kommt auch ein pyramidenförmiger Käse, der nach diesem Ort Valencay benannt ist. Nur die Pyramide hat keine Spitze. Warum? Das erfahrt ihr hier! Übrigens ist das mein erster Ziegenkäse, über den ich einen Artikel schreibe.

Napoleon, wenn er mal wütend war, dann aber richtig!

Napoleon ist schuld an der flachen Pyramide

Als Napoleon von seinem Ägyptenfeldzug zurück kam, besuchte er das Schloss Valencay. Als man ihm den Valencay servierte, erinnerte dieser den bekannten Feldherren an seinen gescheiterten Feldzug. Blind vor Wut nahm er sein Schwert und schlug dem Käse die Spitze ab. Seither wird der Valencay als abgeflachte Pyramide hergestellt und erinnert mich an den Wallberg am Tegernsee.

Diese Geschichte ist allerdings historisch nicht belegt und scheint eher eine Legende zu sein.

Valencay, ein wunderbarer Käse.

Über sein Äußeres

Der Valencay hat eine schwarze Rinde. Das kommt von der Holzasche, mit der er bestäubt wurde, denn früher hat man Käse dadurch haltbar gemacht. Asche hat eine konservierende Wirkung. Die Rinde kann man ohne Weiteres verzehren, auch wenn sich während der Reifezeit etwas Schimmel bildet.

So schmeckt er mir

Zu Ziegenkäse (das Gleiche gilt auch für Schafskäse) hab ich eine ganz besondere Beziehung, denn ich durfte als Kind keinen Kuhmilchkäse essen. Die Zeiten sind zwar Gott sei Dank vorbei, aber meine Vorlieben für diese beiden Käse sind nach wie vor da.

Der Valencay hat einen Geruch nach Heu und Dörrobst. Im Mund kommt sein leichter, milchiger Geschmack zur Geltung und im Abgang hat er eine milde Kräuternote.

Zum Valencay passt sehr gut ein Akazienhonig.

Das schmeckt zum Valencay

Dazu kann man ein frisches Walnuss- oder Holzofenbrot essen, ebenso sind Birnen, Äpfel oder Dörrpflaumen ein guter Begleiter, auch Walnüsse oder Mandeln sind eine hervorragende Kombi. Ich mag es besonders gerne, wenn ich noch etwas Akazienhonig auf den Käse träufele.

Als Getränk könnte man einen Prosecco oder auch einen Cremant dazu trinken, denn der Cremant kommt – wie der Valencay – aus der Loire.

Der Valencay ist ein Dessertkäse, passt aber auch sehr gut zum Frühstück. Ich werde demnächst mal einen Teller mit ihm anrichten und ihn in meinen Rezepten als Dessert vorstellen.

Veröffentlicht von kasmartl87

Ich arbeite seit Juni 2019 mit Käse und ich bin hier, weil ich meine Leidenschaft mit anderen teilen will.

%d Bloggern gefällt das: